Poststreik: Post darf Beamte einsetzen

Da Beamte grundsätzlich nicht streiken dürfen, setzt die Post im aktuellen Poststreik Beamte als Ersatz für streikende Angestellte ein. Hiergegen wehrte sich die Gewerkschaft Verdi mit einer Klage vor dem Arbeisgericht Bonn. Dieses entschied jedoch: Der Einsatz der Beamten ist zulässig. Dies deshalb, weil die Einsätze der Beamten freiwillig und nicht "zwangsweise" erfolgt seien. Neben den ca. 140.000 Angestellten hat die Post etwa 38.000 Beamte, die somit im Rahmen von Notfallplänen immer wieder als Ersatz für streikende Angestellte eingesetzt werden dürfen.

Kommentare sind deaktiviert